FlatPress My FlatPress blog FlatPress Admin 2019 2019-09-22T11:54:12+00:00 Admin ~/ Fünf Starts und fünfmal Top Ten ~/?x=entry:entry190907-175716 2019-09-07T17:57:16+00:00 2019-09-07T17:57:16+00:00

TriTeamer nehmen erfolgreich am Nachwuchs-Cup teil

Gleich fünf Nachwuchs-Athleten des TriTeam Siegerland gingen in Kalkar beim NRW Nachwuchs-Cup an den Start.
Für Paul Große Gehling (Schüler A) ertönte bei 13 Grad Außentemperatur der Startschuss bereits um 8.00h. Zum Glück hatte das Wasser im Wisseler See 23 Grad, so dass das 400m Schwimmen der wärmste Teil des Wettkampfes war. Nach dem Schwimmen 13., erreichte er durch eine tolle Rad- und Laufzeit noch den siebten Platz.

Auch Imke Bosch, Inga Buchner starteten bei den Schülerinnen A. Beide erreichten nach dem Schwimmen die erste Radgruppe – ein unschätzbarer Vorteil bei einem Triathlonwettkampf. In der 10-köpfigen Gruppe wurde trotz hohem Tempo immer wieder ein
Ausreißversuch unternommen. Imke und Inga ließen sich jedoch nicht abschütteln und blieben auch beim anschließenden Laufen in der Spitzengruppe. Am Ende belegten sie hervorragende Plätze drei und vier.

Clara Fuchs zeigte im Wettkampf der Jugend B ebenfalls ein gutes Rennen. Vor allem beim Laufen, wo sie die viert beste Zeit erzielte, zeigte sie ihre Klasse und errang den sechsten Platz.

Max Hackler verließ bei den Junioren nach 750m Schwimmen das Wasser und war gewohnt stark auf der Radstrecke und beim Laufen. Die Belohnung war der dritte Platz. Somit fuhr das TriTeam Siegerland mit zwei Podestplätzen und insgesamt fünf Plätzen in den Top Ten nach Hause.

Ergebnisse:

Schüler A (400m Swim – 10km Rad – 2,5km Lauf)
1. Marius Voos, Hildener AT, 0:39:56
2. Lukas Kurtenbach, SSF Bonn, 0:41:23
3. Liam Wittig, Hennefer TV, 0:41:38
….
6. Paul Große Gehling, TriTeam Siegerland, 0:44:55

Schülerinnen A (400m Swim – 10km Rad – 2,5km Lauf)
1. Julia Bodenschatz, SSF Bonn, 0:39:13
2. Finja Hermann, Brandner SV, 0:39:18
3. Imke Bosch, TriTeam Siegerland, 0:40:12
4. Inga Buchner, TriTeam Siegerland, 0:40:30

Jugend B, weiblich (400m Swim – 10km Rad – 2,5km Lauf)
1. Annika Niederau, Brandner SV, 0:39:13
2. Emma Fahrenson, PV Witten, 0:39:27
3. Nina Kurth, SV Berg. Gladbach, 0:40:00

6. Clara Fuchs, TriTeam Siegerland, 0:41:51

Junioren, männlich (750m Swim – 20km Rad – 5km Lauf)
1. Quentin Staudinger, W+F Münster,
2. Lasse Schöfisch, Kölner Triathlon Team,
3. Maximilian Hackler, TriTeam Siegerland

2019-09-07_Kalkar.jpgvon links: Imke Bosch, Paul Große Gehling, Max Hackler, Inga Buchner, Clara Fuchs

Deutsche Meisterschaften der Triathlon Jugend: Fuchs und Buchner ~/?x=entry:entry190829-064117 2019-08-29T06:41:17+00:00 2019-08-29T06:41:17+00:00

Zwei Athleten des TriTeam Siegerland nahmen jetzt an den Deutschen Meisterschaften der Triathlon Jugend teil. Sowohl Clara Fuchs als auch Ben Buchner starteten zu ihrer ersten DM-Teilnahme in der Altersklasse Jugend B (13-14 Jahre).

Bei diesem Wettkampf galt es zunächst, im Fluss Mulde 400m zu schwimmen. Im Sekundentakt verließen die Athletinnen die Mulde, so dass Clara mit einem Rückstand von 55 Sekunden die Radstrecke (10 km) anging. Clara, die sich in ihrer ersten Saison im
Triathlon befindet, konnte hier leider keinen Boden gutmachen, aber im abschließenden Laufen kämpfte sie sich mit der 24. besten Laufzeit einige Plätze nach vorne und landete auf dem 41. Platz. „Klar, hätte es vor allem auf dem Rad besser laufen können, aber die Laufzeit ist völlig ok. Insgesamt bin ich mit meiner ersten Teilnahme an einer DM zufrieden.“, so ihr Fazit.

Bei Ben Buchner lief es im Schwimmen etwas besser und er erreichte die Wechselzone im hinteren Mittelfeld. Dort lief er jedoch an seinem Rennrad vorbei, suchte und fand es schließlich und startete auf die Radstrecke – als Letzter. Nun begann seine Aufholjagd. Auf dem innerstädtischen Radkurs, vor allem an dem Anstieg überholte er einige Konkurrenten. Danach lief er die abschließende 2,5 km – Strecke in 9.09 Min. und erreichte noch einen achtbaren 44. Platz. Er hatte 23 Konkurrenten überholt. „Hinterher kann man immer sagen, hätte ich doch direkt das Rad gefunden. Es ist nun Mal passiert und mit der Rad- und Laufzeit selbst bin ich absolut einverstanden.“, zeigte sich Ben zufrieden.

2019-08-29_DM_Grimma.jpg

DM Duathlon: Buchner und Hackler für das TriTeam Siegerland ~/?x=entry:entry190605-181924 2019-06-05T18:19:24+00:00 2019-06-05T18:19:24+00:00

In Weyhe bei Bremen fanden jetzt die Deutschen Meisterschaften im Duathlon statt. Aus den zwei Einzeldisziplinen Laufen und Radfahren bestehend, werden die Athleten zunächst auf die erste Laufstrecke geschickt. Nach dem Radfahren erfolgt eine zweite Laufrunde.

Für das TriTeam Siegerland startete Ben Buchner in der Altersklasse Jugend B. Überrascht vom hohen Anfangstempo auf der ersten Laufstrecke, musste er auf dem 2 km Kurs die Spitzengruppe ziehen lassen und lief als 17. in die Wechselzone. Auf dem Rad gelang ihm mit der viertbesten Radzeit eine fulminante Aufholjagd , die ihn zwischenzeitlich auf den 7. Platz brachte. Beim abschließenden 1 km Lauf wurde er von zwei Athleten eingeholt und erzielte einen achtbaren 9. Platz bei seiner ersten DM im Duathlon. „die Aufholjagd hat viel Kraft gekostet“, so Ben, “danach konnte ich nicht mehr ganz dagegen halten.“

Max Hackler vertrat das TriTeam in der Altersklasse Junioren. Auch hier ging direkt die Post ab und Max konnte auf den ersten 5 km Laufen gut mithalten. Als 8. wechselte er aufs Rad. Die starke Konkurrenz nahm ihm einige Meter ab, so dass er nach dem abschließenden 2,5 km Laufen auf dem 14. Platz landete. „Da war mehr drin“, ärgerte er sich, „aber beim
Radfahren fehlte mir hinten raus die Power.“

Beide sind jedoch mit dem Auftakt in die Saison zufrieden und freuen sich auf die weiteren
Wettkämpfe.

2019_06_06_ben_buchner.jpg

TriTeam'er für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert ~/?x=entry:entry190403-190334 2019-04-03T19:03:34+00:00 2019-04-03T19:03:34+00:00

Starke Vorstellung: TriTeam’er lösen Ticket für die Deutschen Triathlon-Meisterschaften der Jugend
und Junioren

Der Nordrhein-Westfälische Triathlon Verband e.V. (NRWTV) lud am Samstag, den23.03.2019 zur Kadersichtung alle Jugendlichen und Junioren nach Gladbeck ein. DieseSichtung gilt als erstes Highlight der Saison - geht es doch um nichts geringeres, als dieQualifikation für die Deutschen Triathlon Meisterschaften am 29. und 30. Juni in Grimma, wo
sich im Rahmen des Muldental-Triathlons die stärksten Nachwuchsathleten Deutschlandsmessen werden.
Das TriTeam Siegerland schickte mit Clara Fuchs (Jugend B), Ben Buchner (Jugend B) undMax Hackler (Junioren) drei ambitionierte Athleten nach Gladbeck. Zunächst galt es, beimSchwimmen, eine gute Ausgangsposition für den anschließenden Lauf zu sichern. DerSchwimmwettkampf bestand aus einem 50 Meter Sprint und einem 400 (Jugend) bzw. 800(Junioren) Meter-Test.

Clara Fuchs, welche bei ihrer ersten Sichtungsteilnahme außerordentlich gelassen und ruhig wirkte, erfüllte mit schnellen Schwimmzeiten sowohl über 50 Meter (33 Sekunden) als auchüber 400 Meter (06:01 Minuten), die geforderten Normen. Umso beachtlicher wirken diese Zeiten, berücksichtig man, dass Clara erst seit dem letzten Jahr im Triathlon aktiv ist.

Mit Ben Buchner ging das zweite Mitglied des TriTeam Siegerland an den Start. Eine Schwimmzeit von 30 Sekunden über 50 Meter und 05:42 Minuten über 400 Meter, sicherteauch ihm die geforderte Kadernorm.

Max Hackler ging abschließend, startend in der Klasse der Junioren, ins Becken. Der sich im Abiturstress befindliche 17-Jährige, war mit seinen Schwimmzeiten (30 Sekunden/50 Meter,11:35 Minuten/800 Meter) nur mäßig zufrieden. Hier zeigt sich leider, dass die ein oder andere, wegen schulischen Verpflichtungen ausgefallene Schwimmeinheit, fehlt. Dies ist aber kein Beinbruch, denn Schule geht vor.

Für den abschließenden Lauf wurden die Schwimmzeiten der einzelnen Athleten kumuliert,um bei einem Jagdstart (schnellste Schwimmzeit startet mit Zeitabstand zur zweitschnellsten Zeit etc.) auf der angrenzenden Tartanbahn des Stadions Wittringen, die besten Athletenausfindig zu machen.Da diese Form des Starts als taktisch anspruchsvoll gilt (man sollte nicht in einem überhöhten Tempo starten, um vermeidlich kleine Lücken zum Vordermann direkt am
Anfang zulaufen zu wollen), war es wichtig, die Athleten darauf einzustimmen, ihr eigenesTempo zu finden.
Über 3000 Meter lief die ruhige Clara ein von Anfang bis Ende exzellent taktisches Rennen. Dieses wurde mit einer neuen Bestzeit von 11:58 Minuten und dem Ticket zur Deutschen Meisterschaft belohnt. Bärenstark!

Ihr gleich tat es der sichtlich nervösere Ben, welcher bei seiner zweiten Kadersichtung ein starkes Rennen über 3000 Meter mit einer Zeit von 11:04 Minuten beenden konnte. Aucher löste das Ticket für die Deutschen Meisterschaften.
Über 5000 Meter lief Max abschließend ein ebenso gutes Rennen, welches er mit einer Zeit von 16:22 Minuten beendete. Leider wurden die Normzeiten beim Schwimmen überschritten, weshalb der schnelle Lauf kein großer Trost sein sollte. Kopf hoch, Mund abputzen und nächstes Jahr mit dem Abitur in der Tasche erneut antreten.
Das TriTeam Siegerland schickt mit Clara Fuchs und Ben Buchner also zwei Athleten nach Grimma, um sich mit Deutschlands Nachwuchselite des Triathlons zu messen.

Herzlichen Glückwunsch zu den tollen Ergebnissen der Kadersichtung und der damitverbundenen Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften.
2019-04-03_TriTeam_Kadersichtung.jpgvon links: Ben Buchner, Clara Fuchs, Max Hackler

Podestplatz für das TriTeam Siegerland ~/?x=entry:entry190403-185428 2019-04-03T18:54:28+00:00 2019-04-03T18:54:28+00:00

Erfolgreiche Teilname am Swimathlon in Bonn
Das TriTeam Siegerland nahm an diesem Sonntag (17.03.19) am Bonner Swimathlon mitursprünglich zwei Athletinnen in der Klasse „Schüler A“ teil. Leider musste Inga Buchner krankheitsbedingt absagen, so dass Imke Bosch die Vereinsfarben alleine vertrat. Dies gelang ihr so gut, dass sie als Dritte des Wettkampfes mit auf das Podest stieg.Das 400m-Schwimmen absolvierte Imke als 4. in einer Zeit von 6:07 Min. Im Laufen erkämpfte sie sich in 10:03 Min. noch den dritten Gesamtplatz.

2019-04-03_TriTeam_Bericht_aus_Bonn.jpg