FlatPress My FlatPress blog FlatPress Admin 2019 2019-05-21T12:40:22+00:00 Admin ~/ TriTeam'er für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert ~/?x=entry:entry190403-190334 2019-04-03T19:03:34+00:00 2019-04-03T19:03:34+00:00

Starke Vorstellung: TriTeam’er lösen Ticket für die Deutschen Triathlon-Meisterschaften der Jugend
und Junioren

Der Nordrhein-Westfälische Triathlon Verband e.V. (NRWTV) lud am Samstag, den23.03.2019 zur Kadersichtung alle Jugendlichen und Junioren nach Gladbeck ein. DieseSichtung gilt als erstes Highlight der Saison - geht es doch um nichts geringeres, als dieQualifikation für die Deutschen Triathlon Meisterschaften am 29. und 30. Juni in Grimma, wo
sich im Rahmen des Muldental-Triathlons die stärksten Nachwuchsathleten Deutschlandsmessen werden.
Das TriTeam Siegerland schickte mit Clara Fuchs (Jugend B), Ben Buchner (Jugend B) undMax Hackler (Junioren) drei ambitionierte Athleten nach Gladbeck. Zunächst galt es, beimSchwimmen, eine gute Ausgangsposition für den anschließenden Lauf zu sichern. DerSchwimmwettkampf bestand aus einem 50 Meter Sprint und einem 400 (Jugend) bzw. 800(Junioren) Meter-Test.

Clara Fuchs, welche bei ihrer ersten Sichtungsteilnahme außerordentlich gelassen und ruhig wirkte, erfüllte mit schnellen Schwimmzeiten sowohl über 50 Meter (33 Sekunden) als auchüber 400 Meter (06:01 Minuten), die geforderten Normen. Umso beachtlicher wirken diese Zeiten, berücksichtig man, dass Clara erst seit dem letzten Jahr im Triathlon aktiv ist.

Mit Ben Buchner ging das zweite Mitglied des TriTeam Siegerland an den Start. Eine Schwimmzeit von 30 Sekunden über 50 Meter und 05:42 Minuten über 400 Meter, sicherteauch ihm die geforderte Kadernorm.

Max Hackler ging abschließend, startend in der Klasse der Junioren, ins Becken. Der sich im Abiturstress befindliche 17-Jährige, war mit seinen Schwimmzeiten (30 Sekunden/50 Meter,11:35 Minuten/800 Meter) nur mäßig zufrieden. Hier zeigt sich leider, dass die ein oder andere, wegen schulischen Verpflichtungen ausgefallene Schwimmeinheit, fehlt. Dies ist aber kein Beinbruch, denn Schule geht vor.

Für den abschließenden Lauf wurden die Schwimmzeiten der einzelnen Athleten kumuliert,um bei einem Jagdstart (schnellste Schwimmzeit startet mit Zeitabstand zur zweitschnellsten Zeit etc.) auf der angrenzenden Tartanbahn des Stadions Wittringen, die besten Athletenausfindig zu machen.Da diese Form des Starts als taktisch anspruchsvoll gilt (man sollte nicht in einem überhöhten Tempo starten, um vermeidlich kleine Lücken zum Vordermann direkt am
Anfang zulaufen zu wollen), war es wichtig, die Athleten darauf einzustimmen, ihr eigenesTempo zu finden.
Über 3000 Meter lief die ruhige Clara ein von Anfang bis Ende exzellent taktisches Rennen. Dieses wurde mit einer neuen Bestzeit von 11:58 Minuten und dem Ticket zur Deutschen Meisterschaft belohnt. Bärenstark!

Ihr gleich tat es der sichtlich nervösere Ben, welcher bei seiner zweiten Kadersichtung ein starkes Rennen über 3000 Meter mit einer Zeit von 11:04 Minuten beenden konnte. Aucher löste das Ticket für die Deutschen Meisterschaften.
Über 5000 Meter lief Max abschließend ein ebenso gutes Rennen, welches er mit einer Zeit von 16:22 Minuten beendete. Leider wurden die Normzeiten beim Schwimmen überschritten, weshalb der schnelle Lauf kein großer Trost sein sollte. Kopf hoch, Mund abputzen und nächstes Jahr mit dem Abitur in der Tasche erneut antreten.
Das TriTeam Siegerland schickt mit Clara Fuchs und Ben Buchner also zwei Athleten nach Grimma, um sich mit Deutschlands Nachwuchselite des Triathlons zu messen.

Herzlichen Glückwunsch zu den tollen Ergebnissen der Kadersichtung und der damitverbundenen Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften.
2019-04-03_TriTeam_Kadersichtung.jpgvon links: Ben Buchner, Clara Fuchs, Max Hackler

Podestplatz für das TriTeam Siegerland ~/?x=entry:entry190403-185428 2019-04-03T18:54:28+00:00 2019-04-03T18:54:28+00:00

Erfolgreiche Teilname am Swimathlon in Bonn
Das TriTeam Siegerland nahm an diesem Sonntag (17.03.19) am Bonner Swimathlon mitursprünglich zwei Athletinnen in der Klasse „Schüler A“ teil. Leider musste Inga Buchner krankheitsbedingt absagen, so dass Imke Bosch die Vereinsfarben alleine vertrat. Dies gelang ihr so gut, dass sie als Dritte des Wettkampfes mit auf das Podest stieg.Das 400m-Schwimmen absolvierte Imke als 4. in einer Zeit von 6:07 Min. Im Laufen erkämpfte sie sich in 10:03 Min. noch den dritten Gesamtplatz.

2019-04-03_TriTeam_Bericht_aus_Bonn.jpg

Neues Lauftraining für Erwachsene ~/?x=entry:entry190319-185747 2019-03-19T18:57:47+00:00 2019-03-19T18:57:47+00:00

Ab Mittwoch, den 20. März, bietet das TriTeam Siegeralnd ein Lauftraining für Erwachsene an.

Zeiten
mittwochs von 16:30 Uhr bis 17:30 Uhr am Löhrtor Schwimmbad, Löhrtor 15, Siegen. Treffpunkt vor dem Haupteingang, gelaufen wird Richtung Sieg-Arena

freitags
von 15:30 Uhr bis 17:00 Uhr in Buschhütten an der Turnhalle, Buschhüttener Straße 91, Kreuztal-Buschhütten

samstags von 11:00 Uhr bis 12:00 Uhr in Ferndorf am Sportplatz, Ziegeleistraße / Höhstraße, Kreuztal-Ferndorf

Zielgruppe: Laufanfänger oder Personen mit wenig Lauferfahrung.

Laufumfang: zunächst eine halbe Stunde laufen und zwischendurch gehen.

Ziel: Eine Stunde laufen und sich dabei noch unterhalten können.

Mittelfristig: gemeinsame Teilnahme an Wettkämpfen, z. B. am Firmenlauf oder am Meilenlauf in Langenholdinghausen.

Saisonauftakt für das TriTeam Siegerland beim Swim & Run in Leverkusen ~/?x=entry:entry190304-153304 2019-03-04T15:33:04+00:00 2019-03-04T15:33:04+00:00

Am Samstag, 16.2.2019 hieß es für das TriTeam Siegerland e.V.: Saisonstart in Leverkusen! Mit neun Athleten, Trainern, Eltern und Fans reiste das junge Team am frühen Morgen zunächst ins Hallenbad Wiembachtal. Traditionell ist der Swim and Run des TSV Bayer 04 Leverkusen eine erste Standortbestimmung für die laufende Saison.
 
Mila Gieseler, die ihren ersten Wettkampf als Schülerin C bestritt, erreichte durch einen tollen Sprint über die 400m einen hervorragenden 3. Platz. Nur 2 Sekunden nach ihr kam ihre Teamkameradin Maya Vassiliadis ins Ziel.
 
Dank der vielen Trainingsstunden über den Winter konnte Greta Fuchs die 200m in schnellen 3:08 min kraulen. Ihre Teamkameradin Maja Langenbach schlug einige Zeit nach ihr an, konnte aber durch eine gute Laufleistung über 1000m den Abstand auf 5 Sekunden verringern, so dass die Schülerinnen B einen hervorragenden 5. und 6. Platz erreichten.
 
Die Schüler/innen A mussten bereits auf einer Distanz von 400m ihr Können im Wasser unter Beweis stellen. Dies war aber für die routinierten Athleten kein Problem, so dass sie mit guten Zeiten auf die 2000m lange Laufstrecke gehen konnten. Imke Bosch stellte ihre herausragende Form bei dem Lauf in 5:45 min unter Beweis und konnte mit einem Pokal für den 3.Platz auf dem Siegerpodest stehen. Ihre Teamkollegin Inga Buchner kam nur kurze Zeit nach ihr ins Ziel, und freute sich über einen 6. Platz. Lennart Tröps, als jüngerer Jahrgang in der Altersklasse, erreichte bei starker Konkurrenz Platz 29.
 
Die beiden ältesten Athleten Ben Buchner und Clara Fuchs komplettierten die durchweg guten Leistungen der TriTeam Athleten und zeigten ihren eigenen hervorragenden Leistungsstand im Wasser über 400m und auf der abschließenden Laufstrecke über 2400m. Beide wurden mit Platz 4 im Gesamtklassement belohnt.
 
Die Gesamtzeiten und Ergebnisse im Überblick:
 
Schülerinnen C:
Mila Gieseler, 2:44 min, Platz 3
Maya Vassiliadis, 2:46 min, Platz 4
 
Schülerinnen B:
Greta Fuchs, 7:32 m, Platz 5
Maja Langenbach, 7:37 min, Platz 6
 
Schüler/innen A:
Imke Bosch,13:38 min, Platz 3
Inga Buchner,14:41 min, Platz 6
Lennart Tröps,16:48 min, Platz 29
 
Jugend B:
Ben Buchner, 13:53 min, Platz 4
Clara Fuchs,15:39 min, Platz 4
20190216_sr_leverkusen.jpg

Teilnahme an der Talentiade des NRWTVs ~/?x=entry:entry181028-163013 2018-10-28T16:30:13+00:00 2018-10-28T16:30:13+00:00

Am Samstag den 29. September fand die Triathlon-Talentsichtung des Nordrhein-Westfälischen Triathlon-Verbandes für die Jahrgänge 2006-2009 in Paderborn statt. Das Siegerland wurde vom TriTeam Siegerland und der TSG Helberhausen mit insgesamt 6 Nachwuchsathleten vertreten.

Die Herausforderungen für die jungen Sportlerinnen und Sportler waren vielseitig. Es fanden Überprüfungen im Laufen und Schwimmen aber auch in athletischen Grundlagen wie Seilspringen oder Klimmzüge statt. Die insgesamt acht zu erfüllenden Normen wurden von allen Youngstars gut gemeistert, wobei jedoch der Spaß und das Erlebnis im Team ebenfalls im Vordergrund stand. Die jungen Sportler waren so voller Begeisterung, dass sie nach den Herausforderungen des Tages gut gelaunt noch genügend Kräfte mobilisierten und ihre sichtlich stolzen Trainer ins Wasser warfen.

Bei der Siegerehrung brach dann großer Jubel aus: überzeugt von den guten Leistungen wurden alle Teilnehmer vom Verband zum Trainingslager der Talentfördergruppe eingeladen. Stattfinden wird dieses am 9. - 11. November ebenfalls in Paderborn. Betreut werden die Athleten von Florian Fürstenau und Anna Kämpfer für das TriTeam Siegerland.

2018-10-28_Talentiade.jpg