Weil Leistung auch Spaß machen soll!
/

 

 

Unsere News

Die neuesten Informationen von unseren Trainings, Wettkämpfen und unserem Vereinsleben findest Du an dieser Stelle.

2019-04-03

TriTeam’er für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert

Starke Vorstellung: TriTeam’er lösen Ticket für die Deutschen Triathlon-Meisterschaften der Jugend
und Junioren

Der Nordrhein-Westfälische Triathlon Verband e.V. (NRWTV) lud am Samstag, den23.03.2019 zur Kadersichtung alle Jugendlichen und Junioren nach Gladbeck ein. DieseSichtung gilt als erstes Highlight der Saison - geht es doch um nichts geringeres, als dieQualifikation für die Deutschen Triathlon Meisterschaften am 29. und 30. Juni in Grimma, wo
sich im Rahmen des Muldental-Triathlons die stärksten Nachwuchsathleten Deutschlandsmessen werden.
Das TriTeam Siegerland schickte mit Clara Fuchs (Jugend B), Ben Buchner (Jugend B) undMax Hackler (Junioren) drei ambitionierte Athleten nach Gladbeck. Zunächst galt es, beimSchwimmen, eine gute Ausgangsposition für den anschließenden Lauf zu sichern. DerSchwimmwettkampf bestand aus einem 50 Meter Sprint und einem 400 (Jugend) bzw. 800(Junioren) Meter-Test.

Clara Fuchs, welche bei ihrer ersten Sichtungsteilnahme außerordentlich gelassen und ruhig wirkte, erfüllte mit schnellen Schwimmzeiten sowohl über 50 Meter (33 Sekunden) als auchüber 400 Meter (06:01 Minuten), die geforderten Normen. Umso beachtlicher wirken diese Zeiten, berücksichtig man, dass Clara erst seit dem letzten Jahr im Triathlon aktiv ist.

Mit Ben Buchner ging das zweite Mitglied des TriTeam Siegerland an den Start. Eine Schwimmzeit von 30 Sekunden über 50 Meter und 05:42 Minuten über 400 Meter, sicherteauch ihm die geforderte Kadernorm.

Max Hackler ging abschließend, startend in der Klasse der Junioren, ins Becken. Der sich im Abiturstress befindliche 17-Jährige, war mit seinen Schwimmzeiten (30 Sekunden/50 Meter,11:35 Minuten/800 Meter) nur mäßig zufrieden. Hier zeigt sich leider, dass die ein oder andere, wegen schulischen Verpflichtungen ausgefallene Schwimmeinheit, fehlt. Dies ist aber kein Beinbruch, denn Schule geht vor.

Für den abschließenden Lauf wurden die Schwimmzeiten der einzelnen Athleten kumuliert,um bei einem Jagdstart (schnellste Schwimmzeit startet mit Zeitabstand zur zweitschnellsten Zeit etc.) auf der angrenzenden Tartanbahn des Stadions Wittringen, die besten Athletenausfindig zu machen.Da diese Form des Starts als taktisch anspruchsvoll gilt (man sollte nicht in einem überhöhten Tempo starten, um vermeidlich kleine Lücken zum Vordermann direkt am
Anfang zulaufen zu wollen), war es wichtig, die Athleten darauf einzustimmen, ihr eigenesTempo zu finden.
Über 3000 Meter lief die ruhige Clara ein von Anfang bis Ende exzellent taktisches Rennen. Dieses wurde mit einer neuen Bestzeit von 11:58 Minuten und dem Ticket zur Deutschen Meisterschaft belohnt. Bärenstark!

Ihr gleich tat es der sichtlich nervösere Ben, welcher bei seiner zweiten Kadersichtung ein starkes Rennen über 3000 Meter mit einer Zeit von 11:04 Minuten beenden konnte. Aucher löste das Ticket für die Deutschen Meisterschaften.
Über 5000 Meter lief Max abschließend ein ebenso gutes Rennen, welches er mit einer Zeit von 16:22 Minuten beendete. Leider wurden die Normzeiten beim Schwimmen überschritten, weshalb der schnelle Lauf kein großer Trost sein sollte. Kopf hoch, Mund abputzen und nächstes Jahr mit dem Abitur in der Tasche erneut antreten.
Das TriTeam Siegerland schickt mit Clara Fuchs und Ben Buchner also zwei Athleten nach Grimma, um sich mit Deutschlands Nachwuchselite des Triathlons zu messen.

Herzlichen Glückwunsch zu den tollen Ergebnissen der Kadersichtung und der damitverbundenen Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften.
2019-04-03_TriTeam_Kadersichtung.jpgvon links: Ben Buchner, Clara Fuchs, Max Hackler

Admin - 19:03 | Kommentar hinzufügen

Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.